Infos

Infos

Veranstaltungsort

blu:boks in Berlin-Lichtenberg
Paul-Zobel-Straße 9
10367 Berlin
www.bluboks-berlin.de

Anfahrt

Da es auf dem Gelände nur für gehbehinderte Menschen Parkplätze gibt, bitten wir alle Teilnehmer und Redner mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Vom Hauptbahnhof:
Tram M8 (Richtung Ahrensfelde/Stadtgrenze) bis Bernhard-Bästlein-Str.
Dauer: 36 Minuten

Vom Flughafen Tegel:
Bus TXL (Richtung S+U Hauptbahnhof) bis Invalidenpark
Umsteigen Tram M8 (Richtung Ahrensfelde/Stadtgrenze) bis Bernhard-Bästlein-Str.
Dauer: 1 Stunde

Vom Flughafen Schönefeld:
S45 (Richtung Südkreuz) bis Schöneweide
Umsteigen S8 (Richtung Birkenwerder) bis S+ U Frankfurter Allee
Umsteigen Tram M 13 (Richtung Virchow-Klinikum) bis Möllendorfstr./Storkowerstr.
Dauer: 1 Stunde

Unterkunft

In der Nähe der blu:boks gibt es mehrere günstige Übernachtungsmöglichkeiten. Wir haben eine Auswahl für Sie zusammengestellt. Bitte buchen Sie Ihre Unterkunft selbst.

TRYP by Wyndham Berlin City East
Ruschestraße 45, 10367 Berlin
tryphotels.com 030 555070

City Hotel Berlin City East
Landsberger Allee 203, 13055 Berlin
hotel-berlin-east.com 030 978080

Holiday Inn Berlin City East-Landsberger
Landsberger Allee 203, 13055 Berlin
ihg.com 030 978080

Arcadia Hotel Berlin
Frankfurter Allee 73A, 10247 Berlin
arcadia-hotel.de 030 428310

BEST WESTERN Hotel City Ost
Frankfurter Allee 57-59, 10247 Berlin
bestwestern.de 030 72022100

Hotel-Pension Insor
Samariterstraße 15, 10247 Berlin
insor-berlin.de 030 49855647

Verpflegung

Die Verpflegung während der Fachtagung ist für alle Teilnehmer kostenlos. Für ein Mittagessen am Freitag sowie ein Frühstück und Abendessen am Samstag muss eigenständig gesorgt werden.

Freitag, 11.11.
Stehkaffee und Gebäck bei der Anmeldung
Konferenzversorgung kalte Getränke
Fingerfood am Abend

Samstag, 12.11.
Stehkaffee, Obst und Gebäck am Vormittag
Mittagessen (2 Sorten Suppen)
Kaffee/Kuchen am Nachmittag
Konferenzversorgung kalte Getränke

Veranstalter

Konrad Adenauer Stiftung

Die Konrad-Adenauer-Stiftung fördert in Deutschland, in Europa und in der Welt die freiheitliche Demokratie, die Soziale Marktwirtschaft und die Entwicklung und Festigung des Wertekonsenses. Mit ihrer internationalen Arbeit wirkt die Stiftung an der Schaffung einer internationalen Ordnung des Friedens und der Gerechtigkeit mit und trägt zur Vertretung deutscher Interessen in der Welt bei.

Merken

Merken

Gemeinsam gegen Menschenhandel e. V.

Gemeinsam gegen Menschenhandel e.V. ist ein Bündnis von Organisationen, Initiativen und Einzelpersonen, die sich auf unterschiedliche Weise gegen Menschenhandel engagieren. Die Maßnahmen verfolgen generell die Prävention und Bekämpfung insbesondere der Zwangsprostitution. Hierfür betreibt das Bündnis eine umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit sowie Aufklärung und unterstützt Organisationen der Opferhilfe. Darüber hinaus setzt es sich für die Verbesserung der juristischen Rahmenbedingungen in Deutschland ein.

Merken

Merken

Netzwerk gegen Menschenhandel e.V.

Das seit 2006 bestehende “Netzwerk gegen Menschenhandel” informiert zum Thema Menschenhandel, unterstützt Projekte, die unmittelbar mit Menschenhandelsopfern oder gefährdeten Personen arbeiten und hilft anderen, sich einzubringen durch Beratung und Workshops, Informationen zu politischem Engagement und zur Bildung regionaler Gruppen. Mit dem Präventionsprogramm „Liebe ohne Zwang“ klärt das Netzwerk über die „Loverboy-Methode“ in deutschen Schulen auf.

Merken

Merken

bearbeiten